ORGELBAU

ORGELBAU WELTWEIT.

Orgelbau nach Ihren Wünschen

Jede Orgel ist einzigartig. Die Verbindung von Innovation und traditionellem Handwerk ist unser Geheimnis. Kirchgemeinden, Organisten und Orgelsachverständige beauftragen uns für die Instandsetzung von Orgeln sowie die Zulieferung von speziellen Orgelbauteilen. Die Herausforderungen für den Entwurf, die Konstruktion, Herstellung dieser Orgelteile begleiten wir mit höchster Präzision und zuverlässiger Qualität.
 

Weltweit im Einsatz

Mit maximaler Aufmerksamkeit bauen wir Orgelteile auf der ganzen Welt. Wir stecken unsere Energie in Ihre Projekte, damit Sie gemeinsam mit Ihrer Gemeinde hervorragende Orgelmusik genießen können. Der Orgelbau selbst ist international als repräsentatives Kulturerbe der Menschheit anerkannt. Diese Handwerkstechnik ist aufgrund der räumlichen, technischen und klanglichen Gegebenheiten besonders. Deshalb unterstützen wir den Orgelbau mit Geschick und Erfahrung für jedes einzelne Bauteil.

Infolgedessen können wir erfolgreich auf Referenzen aus:

  • ● Japan
  • ● China
  • ● Norwegen
  • ● Polen
  • ● Schweden
  • ● Deutschland

Regelmäßige Orgelpflege

Zur Aufgabe eines Orgelbauers gehört auch die Reparatur und Pflege von ungenutzten oder beschädigten Orgeln. Unsere Arbeiten führen wir auf Basis der Richtlinien zur Pflege von Orgeln des Kirchenamtes durch. Inbesondere die zuverlässige und detaillierte Einhaltung aller Vorgaben der Orgelreinigung wird in einem Wartungsvertrag vereinbart. Die Instandsetzung der Pfeifen, der Technik, der Gebläse, des Gehäuses, der Elektrik und besonders des Spieltisches ist stets Teil einer ausführlichen Orgelpflege.
 

„Der Fokus unseres traditionellen Handwerks liegt seit vielen Jahren in der Restaurierung und Erhaltung wertvoller historischer Instrumente.”

 
Der für den Bau einer Orgel hauptsächlich verwendete Werkstoff ist Holz. Aus Massivholz werden das Gehäuse, die Windladen, die Tasten und ein Teil der Pfeifen gefertigt. Bei Instrumenten mit einer mechanischen Steuerung (Traktur) findet Holz oft auch für die Mechanikteile Verwendung. Für die Metallpfeifen kommen meist Zinn – Blei -Legierungen zum Einsatz (sogenanntes Orgelmetall). Darüber hinaus bestehen seit dem 19. und 20 . Jahrhundert die Pfeifen auch aus Zink oder Kupfer . Für die Beläge der Klaviatur werden Rinderknochen sowie ausgewählte Edel-Hölzer verwendet.

Teile einer Orgel

  • ● Pfeifen
  • ● Bälge
  • ● Ton und Registertraktur
  • ● Kanäle
  • ● Spieltisch mit Manual und Pedalklaviaturen
  • ● Windladen
  • ● Orgelgehäuse

Orgelbau in höchster Oualität

Beauftragen Sie uns jetzt mit dem Bau von relevanten Orgelteilen für Ihr Projekt. Als Zulieferer von Bauelementen konzentrieren wir uns in unserer Holzwerkstatt gezielt auf die Umsetzung Ihrer Ideen.

gdpr-image
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
mehr erfahren